Bettlogo3
Diagnose & Therapie

 Diagnose & Therapie

Zur Diagnoseerhebung gehören folgende Kriterien:

  • Angaben des Partners
  • Symptome, wie bereits erwähnt sind vorhanden
  • Vorstellung  beim Pulmologen mit der Fragestellung: Schnarche ich nur oder leide ich unter Schlafapnoe?

Erhärtet sich Ihre Vermutung, dass eine Schlafapnoe vorliegen könnte, erhalten Sie von dem Arzt ein mobiles Diagnosegerät mit nach Hause. Es misst während Ihres Schlafens alle wesentlichen  Funktionen (Atemstrom, Schnarchaktivität, Herzfrequenz usw.)
Erhärten  die Daten  einen weiteren Verdacht auf ein Bestehen einer Schlafapnoe werden sie zu einer  speziellen Diagnostik in ein Schlaflabor eingewiesen. Dort werden alle bereits erfassten Parameter noch einmal zusammen überprüft und die Schwere und das Ausmaß der Symptome und  Ergebnisse analysiert- und kommt man zur Diagnose – Schlaflapnoe – wird eine Therapie eingeleitet. In den meisten Fällen werden Sie mit einer nasalen Atemmaske therapiert.
Das Ergebnis bei Ihnen sollte sein, endlich wieder früh morgens nicht mehr müde aufzuwachen, sondern vollem Tatendrang dem neuen erlebnisreichen  Arbeitstag entgegen zu sehen.                                                                                                                                                                                                                                                    Diese Leistungen übernimmt Ihre Krankenkasse bei Schlafapnoe  nach Prüfung:

  • komplette  Vordiagnostik
  • notwendige Einweisung ins Schlafmedizinische Labor (ca. 1-2 Tage)
  • Verordnung eines nCPAP - Gerätes oder BiPAP - Gerätes
  • jährliches Zubehör (Maske / Schlauch)
  • jährliche Wartung  des Gerätes durch Medizintechnik - Fachhandel

 Tips für einen besseren Schlaf

  • Übergewicht abbauen
  • keinen  Alkohol am Abend
  • Rauchen einstellen
  • auf  Schlafmittel verzichten
  • keine schweren  Mahlzeiten am Abend

 Für gesunden Schlaf

 Die nasale Atemmaske

Das Gerät ist klein, leise und mobil, Gemeinsam mit einem individuellen Maskensystem (mit Schalldämpfer!) schläft der Patient wieder tief, fest und gesund. Er kann wieder normal atmen ohne Schnarchen und Atemstillstände. In wenigen Tagen haben sich viele Beschwerden gebessert und bald steht fest: nie wieder ohne Atemmaske schlafen! Denn: gut geschlafen ist wie neu geboren.

[Startseite] [Wer sind wir?] [Wo finden Sie uns ?] [Termine] [Oft müde?] [Diagnose & ...] [Testen Sie sich?] [Interessantes] [Wer unterstützt ...] [Masken & Geräte] [Impressum]